Archiv für Juli 2011

Wer, wie, was… wieso weshalb, warum, wer nicht fragt…

Donnerstag, 21. Juli 2011

Ich denke jeder von uns weiß, wie diese Zeile ausgeht. Und auch wenn es sich dabei um ein Kinderlied handelt, so steckt doch eine Menge Wahrheit darin. Was viele Frauen ausgerechnet nicht genau wissen und sich in der Regel auch leider nicht trauen zu fragen ist: Wie lautet meinen richtige BH-Größe? Dabei ist ausgerechnet diese Frage nicht nur ein rein modischer Feinschliff, sondern ist auch für das körperliche Wohlbefinden eine Notwendigkeit. Experten warnen: zu kleine oder schlecht sitzende BHs gefährden Ihre Gesundheit.

White Nights Ink (VB)Na das hört sich doch einer mal an. Liebe Frauen, mit dem doch oft so verführerischen und sexy Büstenhalter können wir eine ganze Menge falsch machen. Denn trägt Frau einen zu kleinen BH, dann wird ihr Körper einer ständigen Belastung ausgesetzt. Träger schneiden ein, Bügel drücken in den Brustkorb, das Cup liegt schwer auf dem Busen und überhaupt, man fühlt sich eingeengt. Rote Druckstellen und Abschürfungen sind die ersten, äußerlich sichtbaren Anzeichen, dass Sie die falsche Größe tragen. Doch die eigentlich viel schlimmeren Folgen eines zu engen BHs sind eine behinderte Atmung bis hin zu asthmatischen Reaktionen, Kopfschmerzen, ein gestörter Blutfluss, Rückenbeschwerden und im schlimmsten Fall eine Degeneration der Wirbelsäule. Außerdem kann die Brust an Spannkraft verlieren und verliert damit gleichermaßen schneller ihre Form und es kann zu Veränderungen der Bruststruktur kommen. Wer will schon einen Hängebusen oder nervende Dehnungsstreifen, nur weil man zum suboptimalen BH gegriffen hat?

Wenn das doch alles so kompliziert ist, warum dann nicht einfach den BH ganz weglassen? Weil ein richtig sitzender BH die Brust schützt und ebenso schön formt. Vor allem ein großer Busen muss besonders unterstützt werden. Man erkennt einen für sich persönlich perfekten BH daran, dass er einem Bewegungsfreiraum lässt, der Busen vollständig vom Cup bedeckt wird und nichts kneift, drückt oder sich irgendwo Wulsten bilden. Am besten ist es eigentlich wenn man den BH kaum spürt. Und auch das BH-Größen Ermitteln ist unkomplizierter, als es sich anhört. Die Größe setzt sich aus zwei Messwerten zusammen. Der Unterbrustumfang bestimmt den nummerischen Teil der BH-Größe (70, 85, 90,…). Als zweites misst man den Brustumfang. Aus der Differenz der beiden Messwerte ergibt sich dann das Körbchen (A, B, C,…). In speziellen Tabellen finden Sie für jede Differenz das passende Cup aufgelistet. Wem das vielleicht doch etwas zu schwierig klingt, der kann auch ganz einfach im Enamora Online Shop den automatischen BH Größenrechner ausprobieren und sich so kinderleicht seine Größe berechnen lassen. So wird aus dem BH-Größen-Problem plötzlich kein Problem mehr und wir können uns nun den wirklich wichtigen Fragen widmen: Push-Up-, Spitzen– oder doch lieber Balconette BH…???

Zum Größenfinder geht es HIER

Oben ohne durch den Sommer…

Montag, 18. Juli 2011

Weniger ist ja bekanntlich mehr. Ganz nach diesem Motto darf auch in dieser Saison nach Herzenslust drauf losgeshoppt werden. Doch reden wir nicht von zu anzüglichen Outfits oder gar gewollten Busenblitzern. Nein, die Devise lautet: Ohne Träger durch den Sommer! Bandeautops, -kleider oder –overalls sind so angesagt wie noch nie. Und mal ganz ehrlich, welches Kleidungsstück repräsentiert die gute Sommerlaune so treffend, wie ein schulterfreies Trendteil? Doch ganz so leicht geht die Rechnung leider noch nicht auf, denn ein ganz entscheidender Faktor, der das trägerlose Sommeroutfit zum Top oder auch Flop werden lassen kann, fehlt: der passende BH.

Avant-Première Naturel_trägerlos

Mit dem richtigen, bzw. falschen BH steht oder fällt das gesamte Styling. Und über eines, liebe Damen, müssen wir hoffentlich nicht mehr diskutieren: Ein Träger-BH unter einem traumhaften trägerlosen Teil geht doch nun mal wirklich so gar nicht. Mit hervor blitzenden Trägern verliert der unwiderstehliche Bandeau-Charme doch eindeutig seinen charakteristischen Zauber. Die Lösung für dieses Fashionproblem ist ebenso simpel, wie genial – trägerlose BHs. Ein Großteil der Frauenwelt kann sich jedoch leider nicht so recht an den Gedanken ohne die tragenden Helferchen gewöhnen. „Ohne Träger fühle ich mich nackig“, „darin habe ich keinen Halt“, „ die sitzen nicht so schön und sind irgendwie unbequem“ … dies sind nur einige der Quängeleien, die mir zu Ohren gekommen sind. Allen diesen und auch allen anderen  Frauen kann ich da nur die neuen trägerlosen Modelle von Simone Pérèle empfehlen. Das Besondere der trägerlosen BHs des französischen Dessouslabels ist die Balance zwischen Funktionalität und individuellem und kreativen Design, getreu der Firmenphilosophie: „Frauen sollen nicht zwischen Eleganz und Komfort wählen müssen.“ Die BHs sitzen so bombenfest, ohne einzuengen, dass einem Shoppingbummel oder einer wilden Partynacht, ohne Angst zu haben das etwas kneift oder hervor blitzt, nichts mehr im Wege steht. Hinzu bestechen die Büstenhalter ohne Träger durch reizende Spitzendetails und verspielten Schleifenapplikationen. Ungewöhnlich für Bandeau-BHs, bietet Simone Pérèle erstmals auch Modelle mit einem tiefen Ausschnitt oder einem Push-up-Effekt an. So muss auch bei einem trägerlosen BH nicht auf ein hinreißendes Dekolleté verzichtet werden. Und wenn jetzt Frauen mit einem großen Busen gleich anfangen wollen, sich still zu ärgern, weil sie denken, dass dies alles nicht auch für große Cups gilt, so kann ich Sie vom Gegenteil überzeugen. Denn Simone Pérèle deckt wirklich die Bedürfnisse aller Damen ab. Zu Ihrer persönlichen Freude sind die neuen trägerlosen BHs auch bis zu einem F-Körbchen erhältlich, ohne dabei an Halt einzubüßen.

Aura Naturel

Ein trägerloser BH darf vor allem im Sommer in keiner Wäscheschublade einer Frau fehlen. Er verleiht Jeder einen makellos schönen Look. Auch der Enamora Online Shop bietet neben wundervollen trägerlosen BHs von Simone Pérèle eine große Auswahl an Bandeau-BHs. Schauen Sie auch einmal vorbei und sichern Sie sich Ihr persönliches Lieblingsteil passend zum trendy Sommeroutfit.

Dem Regenwetter sei Dank

Montag, 11. Juli 2011

Und schon wieder beginnt die Woche mit, na sagen wir mal, eher suboptimalen Wetter. Nach dem doch zum größten Teil sonnigen, wunderschönen Wochenende hat man das Gefühl, die Sonne hat die Nase gestrichen voll. Und was nun? Das Feierabendbier in der coolen Strandbar, die Fahrradtour in den Sonnenuntergang oder das Grillen im Park fallen ja nun aus. Da bleibt nur noch eins, sich kuschlig zu Hause einmummeln und eine schöne Zeit mit seinem Liebsten genießen. Doch wie ein altes Ehepaar auf der Couch sitzen, Fernsehen gucken und kaum Beachtung füreinander finden kommt dabei natürlich nicht in Frage. Endlich haben Sie ein paar Stunden Zeit, sich ohne Stress und Ablenkungen nur mit Ihrem Partner auseinander zu setzen, also sollten Sie diese Momente auch besonders intensiv nutzen…

ouvertLange Gespräche, tief in die Augen gucken, ja na klar das ist genauso wichtig und sollte in einer intakten Beziehung nicht fehlen, doch mal wieder ausgiebig auf Tuchfühlung gehen hält Ihre Partnerschaft frisch und sorgt für den nötigen Kick. Und wenn uns dieses Wetterchen schon das Privileg solcher Momente verschafft, dann sollten die gemeinsamen Stunden auch etwas ganz besonderes werden. Wie wäre es zum Beispiel, wenn Sie Ihren Schatz mit einer verführerischen Reizwäsche überraschen? Corsage, Strapse und sexy Strümpfe! Noch nicht besonders genug? Dann sind vielleicht die momentan total angesagten Ouvert Dessous etwas für Sie, der wohl reizvollste Trend des Jahres 2011. Ouvert, klingt ziemlich französisch und das ist es auch. Es bedeutet so viel wie, offenstehend. Ouvert Lingerie à la Burlesque gewährt nämlich besonders sinnliche Einblicke auf die Vorzüge einer Frau. Sie bilden den wohl schönsten Rahmen, den man sich vorstellen kann. Busen und Intimbereich werden lediglich von dünnen Stoffstreifenouvert2 umrandet und lassen den Rest unbedeckt. Spitze, Strasssteine, transparente Stoffe, Riemen und Gurte verwandeln Sie in eine Königin der Verführung. Einziges Manko der Ouvert Dessous ist ihre Alltagstauglichkeit. Da diese ganz spezielle Unterwäsche keine stützende oder praktische Funktion besitzt, ist sie nicht wirklich etwas für jeden Tag. Dafür aber umso geeigneter, um Ihren Liebsten in den eigenen vier Wänden in Staunen zu versetzen. Und glauben Sie mir, er wird unter Garantie große Augen machen.

Wie könnte man also das Regenwetter intensiver nutzen, als mit sexy Unterwäsche, ein bisschen Kerzenschein und einer vollkommen neuen Entdeckungstour in Sachen Liebe, Lust und Leidenschaft???

Es wird Blumig!

Freitag, 08. Juli 2011

chantelle12Mädchenhaft zart und unwiderstehlich. Diesen Sommer können Sie Blumenmotive neu entdecken und sich verzaubern lassen. Romantisch und zugegeben etwas kitschig sind die sommerlichen Dessous in Pastell. Altrosa trifft auf weiß oder verspieltes Violett auf Himmelblau. Die Blumenmotive sind groß und detailreich und oftmals den exotischen Lilien und Orchideen nachempfunden. Kleine Accessoires wie Schleifen oder Strasssteinchen komplementieren dabei den weiblichen Charme.  In solch süßen BHs und Panties können Sie gar nicht anders als sich wohl zu fühlen.

Aber nicht nur wir Frauen mögen es schön und sanft, zuweilen sind auch die Herren der Schöpfung davon angetan. Nicht jeder Mann möchte rund um die Uhr den sexy Vamp, sondern auch Natürlichkeit. Die floralen Muster eignen sich einfach für jeden Tag und machen gute Laune. Hier ist die Devise, schön und natürlich aber keinesfalls Langweilig.

chantelle2Süße Verführung
Wer genug hat von unschuldig, für den sind die aufregenden Reizwäsche Kreationen von Aubade wie gemacht. Die durchsichtigen, schwarzen Stoffe mit extravaganten Blumenspitzen sind die pure Verführungskunst und ziehen einfach jeden in seinen einzigartigen Bann. Die hochwertigen Stoffe umschmeicheln geradezu die weiblichen Rundungen und gewähren sexy Einblicke, die nicht alles preisgeben und doch bezirzen. Am Abend können Sie die anziehenden Dessous perfekt mit Strumpfgürtel und Strümpfe kombinieren. Wenn Sie so Ihrem Partner gegenübertreten, wird er Sie gewiss nicht links liegen lassen, sondern jeden Wunsch erfüllen wollen.

Hautsache!

Montag, 04. Juli 2011

BeSeasonal27_WHP_TAI_B5

Regeln hier, Tipps und Tricks da, in Sachen Mode gibt es an allen Ecken und Enden kleine ungeschriebene Gesetze, mit denen man, wenn man sie denn beachtet, noch mehr aus sich rausholen kann und eventuell kleinere Problemzonen kaschieren kann. Schwarz macht schlank, ein runder Ausschnitt lässt den Busen größer erscheinen, hohe Absätze strecken das Bein und sorgen für einen grazilen Gang und, und, und… Was bis jetzt allerdings wenig Beachtung im Gesetzbuch der Mode fand, sind Dessous. Doch warum eigentlich? Nur weil man die tolle Wäsche “nur“ unter der Kleidung trägt, ist sie für viele Frauen nicht weniger wichtig. Reizvolle und vor allem gut passende Dessous verleihen eine große Portion Selbstbewusstsein. Doch die Frage nach der richtigen Unterwäsche ist keinesfalls die leichteste. Vor allem die richtige Farbwahl ist kein Kinderspiel. Welcher Farbton passt eigentlich am besten zu meiner Haut?

SoftForm_W_TAI_GT_1Besonders einfach haben es Frauen, die einen dunklen oder gebräunten Teint besitzen. Denn zu knackig brauner Haut passt so gut wie jede Farbe. Doch helle Hauttypen müssen sich schon einmal mehr Gedanken machen. Zu allererst sollten man sich überlegen, möchte ich meine helle Haut besonders hervorheben oder möchte ich sie lieber kaschieren? Um helle Haut zu betonen, greift man am besten zu kräftigen Kontrasten. Schwarz, Weinrot oder ein schönes, dunkles Marineblau sind dazu ideal geeignet. Wer nun aber nicht gerade stolz auf seine Kellerbräune ist und lieber etwas ablenken möchte, der tendiert zu gedeckten Farben. Zarte Rot-, Rosé- und Brauntöne eigenen sich dafür speziell. Auch zarte, frische Grüntöne können von einer vornehmen Blässe ablenken. Prinzipiell lohnt es sich ebenfalls auf besonders aufwändige Modelle mit viel Dekor und ausgefallenen Schnittmustern zurückzugreifen. Dies lenkt den Blick auf das “Wesentliche“ und lässt eine helle Haut in den Hintergrund rücken. Auch mit sexy Accessoires wie seidenen Strümpfen, reizvollen Strapsen oder exklusivem Schmuck lässt sich eine helle Haut auf verspielte aber unkomplizierte Art und Weise kaschieren.

Sie sehen, mit ein paar einfachen Tricks finden Sie ganz leicht die Wäsche, die perfekt zu Ihrem Teint passt. Ein großer, unvergesslicher Auftritt ist Ihnen garantiert.