Herren Unterwäsche – vom Feinripp bis zur bunten Retro Panty

Diesel_Divine_Boxer_lila_1Lange Zeit war es so, dass Herren bei der Unterwäsche vor allem zu klassischen Modellen griffen. Dies bedeutete oft unifarbener Feinripp mit Eingriff in unspektakulären Schnitten. Die Modelle wurden dann getragen, bis sie einem förmlich von den Hüften fielen. Farben waren lange Zeit bei Herren Unterwäsche fast nicht gar nicht zu sehen. Das lag nicht zuletzt daran, dass große Unterwäschemarken für wenig Vielfalt in ihren Kollektionen sorgten. Da sich Standard Modelle am besten verkaufen ließen, wurde nicht groß mit Farben oder Schnitten herumexperimentiert, sondern man blieb vor allem beim Altbewährten Feinripp in unspektakulärem Schnitt.

Nun hat sich in den letzten Jahren jedoch wiederholt gezeigt, dass Männer nicht nur „drüber“ sondern auch „drunter“ immer mehr Wert auf ansprechende Optik legen. So verschwinden die alten Feinripp-Unterhosen im hintersten Winkel des Kleiderschranks und es wird Ausschau nach neuen modischen Modellen gehalten. Dabei stößt man immer wieder auf Marken wie Bruno Banani und Tommy Hilfiger, die zunehmend experimentierfreudiger werden, was leuchtende Farben und stylishe Muster angeht. Der verarbeitete Stoff wird nun mit Comic-Prints und Schriftzügen überzogen, die sich sehen lassen können und schon morgens für gute Laune sorgen.Schiesser for Men - Blubird Skin - Shorts_005116_1

Auch bei den Schnitten sind Unterwäschehersteller mutig geworden. So gibt es nicht länger nur den einfachen Slip und die formlose Boxershort sondern auch eng geschnittene Shorts, die vor allem die Rückseite eines Mannes optimal betonen. Marken wie Calvin Klein und Diesel zeigen, wie enganliegende Herren Unterwäsche einfach geschnitten und trotzdem voll im Trend sein kann. Durch kleine Details, schlichte aber auch farbenfrohe Designs sind die Shorts für jeden Tag im Jahr die richtige Wahl.

In diesen Tagen steht der Sommer vor der Tür und die Badesaison wird am Strand oder Freibad eröffnet. Hierbei darf natürlich die richtige Bademode nicht fehlen. Die Schnitte ähneln denen der Herren Unterwäsche sehr stark, doch vor allem bei den Prints geht es im Bereich Beachwear deutlich bunter zu. So kommt es zu knalligen Blumenvariationen und anderen Mustern, die modisch auf jeder Trendwelle mit schwimmen können. Im Bereich Herren Unterwäsche hat sich in den letzten Jahren ein erfreulicher Richtungswechsel gezeigt, sodass man nur gespannt sein kann, wie die Zukunft aussehen wird.

Tags: , , , , , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort