Passionata – verführerisch verrucht

Photobucket

Seit sich Passionata vor einigen Jahren neu erfunden hat, wird das Label von Saison zu Saison mutiger. Mit den Shootings der letzten Saison – als Model ein bekanntes Gesicht von Victorias Secret – wird dieser Eindruck noch verstärkt. Passionata hat eine vollkommen neue Boudoir-Szenerie geschaffen. Das einst unschuldige Image hat sich immer mehr ins verführerische gewandelt.

Angefangen bei Chanson D’Amour, letzte Saison noch in unschuldigem Weiß und klassischen Braun und schwarz, wandelt sich die Serie in dieser Saison in ein feuriges Rot (rechts). Verstärkt wird dieser Effekt durch die unschuldigen Blütenblätter in zartrosa. Ein moderner Lolita-Look.

In ebenfalls neuem Gewand präsentiert sich sich der Passionata Klassiker Passio (links). Grau ist das neue Schwarz, bloß dass das neue Grau von Passio das beliebte Schwarz nicht ersetzt, sondern nur eine Ergänzung zu den acht bestehenden Farben darstellt.

Und das Highlight der neuen Saison: Passio Mademoiselle (Mitte). In stylischem Grau und verführerischem Schwarz. Wunderschöne Netzoptik an den Seiten, Spitze im Stil des Art Nouveau an den Körbchen und rosa Schleifchen aus Samt als verspielter Blickfang. Die Serie Passio Mademoiselle ist vor allem eines – außergewöhnlich detailverliebt.

Eine Antwort zu “Passionata – verführerisch verrucht”

  1. Helmut sagt:

    Da ich auch den Newsletter aus dem Hause ENAMORA beziehe sind die Dessous von Passionata in mein Blickfeld gerückt.
    Mein Kommentar dazu: einfach hinreissend !!!!!

    Fazit: Ich sollte regelmässig den Blog anschauen…

Hinterlasse eine Antwort