Sommer, Sonne, Strand und Meer!

watercult_7615+506_143_935Viele können es schon jetzt kaum noch erwarten an den Strand oder See in der Nähe zu fahren, die Klamotten vom Körper zu reißen und sich in sexy Beachwear der Sonne ganz und gar hinzugeben. Eis essen, mit der Luftmatratze auf dem Wasser paddeln und jeden Sonnenstrahl in uns aufsaugen, das versprüht doch wahre Glücksgefühle. Da leider nicht jeder von uns in den warmen Süden fahren kann, wenn es bei uns frostig ist, müssen sich die meisten noch ein wenig gedulden. Doch alleine der Blick auf die Bademoden-Trends der kommenden Sommersaison lässt die Hormone übersprudeln. Eines kann gesagt werden, liebe Damen haltet Euch fest, es wird heiß!

Auch diesen Sommer werden die Bikinis an keinem Strand fehlen. Dieses Jahr erscheinen sie jedoch knapper denn je, perfekt für eine nahtlose Bräune. Mann darf sich definitiv freuen. Natürlich gilt auch hier, der Bikini ist nur so richtig schön anzusehen, wenn man auch die passende Figur dazu hat. Frauen mit ein paar Pölsterchen zu viel sollten lieber auf Tankinis oder Badeanzüge zurückgreifen. Doch das ist lange kein Grund um traurig zu sein. Nachdem im letzten Jahr der Monokini der Fashion Trend der Saison war, wird diesen Sommer neben dem tollen Einteiler mit den verführerischen Cut-Outs auch der klassische Badeanzug wieder aus den Tiefen der Strandmode hervorgekramt. Dieser wird mit Gürteln, farblich abgesetzten Trägern, tollen Muster und kleinen Details wie Ringen und Perlen aufgewertet und erinnert somit keineswegs mehr an Omis altmodischen Badeeinteiler. Was das Design der kommenden Saison angeht, wird auf den Ethno-Look gesetzt. Häkel-Optik, Batik-Muster und florale Prints werden jede Frau in eine karibische Strandschönheit verwandeln. Aber auch Badebekleidung im 60er Jahre Pin-up-Stil mit Pünktchen, Streifen und Rüschen rückt Frau 2011 in das richtige Licht.

Auch Enamora hat sich auf die kommenden Trends der Badesaison eingestellt und überzeugt dieses Jahr mit eigener Hausmarke. „Nada“ greift die Trends der Top-Designer auf, sodass auch Frau mit einem kleineren Geldbeutel nicht auf wundervolle In-Bademode verzichten muss. Bikinis und Badeanzüge in Schwarz und weiblichen Schnitten decken den eher klassischen Typ Frau ab. Aber auch Blumenmuster, Schleifen und Streifen ziehen sich durch die Nada-Kollektion, sodass selbst verspielt, romantisch veranlagte Damen auf ihre Kosten kommen. Natürlich nicht zu vergessen, auch wie in den vergangenen Jahren sind Marken wie Freya, Princesse Tam Tam und DKNY, mit unverwechselbarer Bademode, nicht mehr aus der Branche wegzudenken.

Wir freuen uns schon jetzt auf die Sommerzeit und können es kaum erwarten die tollen Modelle endlich dem Strand- und Wassertest zu unterziehen und natürlich auch vorzuführen und den ein oder anderen bewundernden Blick einzufangen. Es ist also höchste Zeit, dass auch Sie sich einen Hauch von Sommer in den Kleiderschrank zaubern!

Tags: , , , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort